Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter!

HolzLand Seibert GmbH
Sägewerk 1 A
64711 Erbach
Tel.: 06062 - 956 180
E-Mail: info@holzland-seibert.de


Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr
und 13.30 - 18.00 Uhr
Samstags 09.00 - 13.00 Uhr


Vinyl- und Designböden: Qualität & Auswahl bei HolzLand Seibert

Wie sind Vinyl- und Designböden aufgebaut und was muss man beim Kauf beachten?

Vinyl- und Designböden bestehen aus PVC (PolyVinylChlorid)oder oder aus anderen Thermoplasten. Daher auch die Nennung Vinyl- und Designböden. Eines jedoch haben unsere Böden gemeinsam.
Wir achten bei Holzland Seibert streng darauf, dass die Böden frei von Weichmachern bzw. Phathlatfrei sind und den "Blauen Engel", Eco Institut, CE oder die Émissions Dans L'Air Intérieur A+ Zertifikate haben.
Gerne informieren Sie in unserem Holzhandel zu den Zertifikaten der einzelnen Böden.
Vinylböden gibt es als Massivböden als Massivvinyl in Stärken ab 4,5 mm. Diese Stärke eignet sich besonders bei Renovierungen wenn eine geringe Aufbauhöhe notwendig ist.
Vinyl und Designböden gibt es auch als "Multilayer" (Stärke ab 8 mm) auf einer MDF oder HDF Trägerplatte. Diese Böden haben den Vorteil dass sie kleine Unebenheiten verzeihen und Fußwärmer sind als ihre dünnen Kollegen.
Vinylboden lässt sich schwimmend auf planebenen Untergrund auch auf Warmwasser Fußbodenheizung legen.
Vinyl ist wasserresistent und kann daher im Gegensatz zu Laminat und Parkettboden auch in Feuchträumen gelegt werden wenn der Hersteller eine solche Verlegung frei gibt. Desgin und Vinylböden sind im Vergleich zu Laminat angenehm fußwarm und durch seine weichere Oberfläche nicht so laut wie Laminat.


Designboden zum Klicken

(Darstellung & Copyright Windmöller)

  • Sehr elastisch
  • 4,5 mm bis 5 mm Produktstärke
  • Connect Verriegelung für eine besonders schnelle und saubere Verlegung
Copyright Windmöller

  1. Oberflächenversiegelung Schützt das Produkt und ermöglicht eine einfache Reinigung und Pflege.
  2. Oberflächenstruktur Verschiedene Oberflächenprägungen sorgen für eine authentische Haptik und Optik.
  3. Nutzschicht Gewährleistet eine hohe Strapazierfähigkeit und ist die Basis für die Klassifizierung in die entsprechenden Einsatzbereiche.
  4. Design Der Dekorfilm bietet vielfältige Designmöglichkeiten.
  5. Grundschicht mit Glasfaserarmierung Verleiht dem Produkt eine besonders hohe Dimensionsstabilität und ein optimales Eindruckverhalten.
  6. Profilverbindung Das Connect Verrieglungssystem wurde speziell für elastische Designböden entwickelt und ermöglicht das einfache ineinander Klicken der Planken.
  7. Gegenzug Dient mit seiner Waffelrückenstruktur der Balance und optimalen Verlegung.
  8. Unterlagsmatte Separat erhältlich: die Unterlagsmatte silentCOMFORT mit Antirutscheffekt zur Überbrückung von Unebenheiten und Optimierung der Tritt- und Gehschallwerte.

Multi-Layer Designboden zum Klicken

(Darstellung & Copyright Windmöller)

  • Designbodenoberfläche auf Aqua-Protect® HDF-Trägerplatte
  • 9 mm Produktstärke zur optimalen Überbrückung von Untergrundunebenheiten
  • bestens für Sanierungen und Feuchträume geeignet
  • besonders hitzebeständig und formstabil
  • integrierte Dämmmatte soundPROTECT zur Reduzierung des Geh- und Trittschalls
  • LocTec® Verriegelung für eine einfache Verlegung
Copyright Windmöller

  1. Oberflächenversiegelung Schützt das Produkt und ermöglicht eine einfache Reinigung und Pflege.
  2. Oberflächenstruktur Verschiedene Oberflächenprägungen sorgen für eine authentische Haptik und Optik.
  3. Nutzschicht Gewährleistet eine hohe Strapazierfähigkeit und ist die Basis für die Klassifizierung in die entsprechenden Einsatzbereiche.
  4. Design Der Dekorfilm bietet vielfältige Designmöglichkeiten.
  5. Grundschicht Verleiht dem Produkt eine hohe Dimensionsstabilität und ein optimales Eindruckverhalten.
  6. Trägerplatte Die HDF-Trägerplatte Aqua-Protect® ist quellgeschützt.
  7. Profilverbindung Dank des bewährten LocTec Verriegelungs-systems lassen sich die Paneele leicht ineinander klicken.
  8. Profilversiegelung Eine spezielle Profilversiegelung schützt das gesamte Verbindungssystem vor Feuchtigkeit.
  9. Unterlagsmatte Die Unterlage zur Tritt- und Gehschallreduzierung soundPROTECT ist bei den wineo Multi-Layer Böden bereits fest integriert.

Auf was sollte man beim Kauf von Vinyl und Designböden unbedingt achten?

Da man bei diesem Böden keine Holzart mit Ihren physikalischen Eigenschaften zu Hilfe ziehen kann empfehlen Gutachter die Beachtung von Nutzungsklassen.
Im Vorfeld sollte man sich überlegen ob es zum Beispiel ein schwach genutztes Gästezimmer oder Schlafzimmer oder eine stark frequentierte Küche ist wo der Boden gelegt werden soll.
Die Nutzungsklassen werden mit NK für Nutzungsklasse abgekürzt. Danach folgt entweder eine 2 für Nutzung im Wohnbereich, eine 3 für Nutzung gewerblichen Bereich oder eine 4 für Nutzung im industriellen Bereich.
Die zweite Zahl gibt die Stärke der Nutzung an. Hierbei steht die 1 für geringe Nutzung, die zwei für eine mittlere Nutzung und die drei für eine Intensive Nutzung.
In der folgenden Tabelle haben wir die Wohnbereiche und Nutzungen schematisch dargestellt:
KlasseVerwendungsbereichBeispiele
NK21Geringe Nutzung im Wohnbereich Schlaf-, Gästezimmer
NK22Mittlere Nutzung im Wohnbereich Wohn- , Ess-, Kinderzimmer
NK23Intensive Nutzung im Wohnbereich Küche, Eingang, Flur
NK31Geringe Nutzung im gewerblichen Bereich Hotelzimmer, Kleinbüro
NK32Mittlere Nutzung im gewerblichen Bereich Büro, Boutique, Praxiszimmer
NK33Intensive Nutzung im gewerblichen Bereich Verkaufs-, Empfangsraum, Korridore
NK41Geringe Nutzung im industriellen Bereich Elektronik- oder Feinwerkstätten, hauptsächlich sitzende Tätigkeit
NK42Mittlere Nutzung im industriellen Bereich Lageräume, hauptsächlich stehende Tätigkeit
NK43Intensive Nutzung im industriellen Bereich Produktionshallen, Transportwege, hauptsächlich stehende Tätigkeit mit Fahrzeugverkehr
Weitere Leistungseigenschaften wie Wärmedurchlasswiderstand, Gleitreibung, Stuhlrollenbeständigkeit, Lichtechtheit oder Fleckenempfindlichkeit sollten Im Holzhandel vor Ort besprochen werden. Generell haben jedoch alle Vinyl- und Designböden sehr gute der oben genannten Eigenschaften.

Wie wird ein Vinyl- und Designboden verlegt, und kann man das selbst machen?

Wichtig ist bei allen Vinyl- und Designböden, dass der Boden vor der Verlegung je nach Jahreszeit, Klima und Wetterbedingungen mindestens 24 - 48 Stunden in geschlossenen Paketen bei einer Raumtemperatur von 18 bis 22 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von ca. 50% gelagert wird. Vinylböden und Designböden werden meist schwimmend im Klickverfahren gelegt. Das heißt die einzelnen Dielen werden lose auf einer Dämmunterlage in einem Klicksystem, das meist wie ein Keilverfahren wirkt, verlegt.
Am wichtigsten ist bei der Arbeitsvorbereitung die Untergrundprüfung in Bezug auf:
  • Trockenheit
  • Ebenheit
  • Sauberkeit
  • Tragfähigkeit
Bei Verlegung auf mineralischen Untergründen ist ein Prüfung der Fußbodenfeuchte Pflicht und der Einsatz einer Dampfbremse um Feuchteschäden zu vermeiden auf jeden Fall empfehlenswert.
Bei der Verlegung selbst sollte nach den Herstellervorgaben (siehe Montageanleitung/Montagevideo) vorgegangen werden. Häufig gemachte Fehler bei der Verlegung sind zu geringer Wandabstand und zu kleine Dehnungsfugen. 10 mm Wandabstand ist eine Faustformel die jedoch bei großen Zimmern abweichen kann. Generell sollte man sich bevor man selbst Vinylboden oder Designboden legt die Einzelheiten genau erläutern lassen oder mit jemand zusammen arbeiten, der diese Böden selbst schon erfolgreich verlegt hat.
Wenn Sie massiven Vinylboden auf einem vorhandenen Fliesenboden oder einem Boden der eine Prägung mit Fugen ab 3 mm aufweist verlegen möchten müssen, sie die Fugen des Fliesenbodens mit geeigneter Bodenausgleichsmasse verfüllen.
Bei einem "MultiLayer" also einem Boden der auf einer HDF oder MDF Platte aufgeklebt ist besteht diese Notwendigkeit nicht.
Die eigentliche Verlegung des massiven Vinylbodens ähnelt der Verlegung des Laminatbodens.
Erforderliche Werkzeuge: Mehrzweckmesser, Richtscheit, Maßband, Schere, Abstandhalter 3mm
Die Hauptunterschiede sind: Erstens es wird nicht mit der Stichsäge sondern mit einem Teppichmesser bzw. mit einer starken Schere geschnitten (Außer bei den MultiLayern). Der zweite Unterschied ist, dass der massive Vinylboden meistens nur einen Wandabstand sprich Dehnungsfuge von mindestens 3 mm benötigt.

Gerne bieten wir von Holzland Seibert Aufmaß, Lieferung und Verlegung Ihres Designboden und Vinylbodens durch qualifizierte Handwerker an.

Wir garantieren freundliche Mitarbeiter die vorsichtig sind und die Baustelle besenrein hinterlassen. Unsere Verlegearbeit ist erst dann abgeschlossen wenn Sie das Abnahmeprotokoll "Zur vollsten Zufriedenheit" unterzeichnet haben.

Pflege Ihres Designboden und Vinylbodens - Holzland Seibert in Erbach hilft

Wie bei allen Bodenbelägen ist körniger Sand durch seine schleifende Wirkung ein schlimmer Feind nicht nur bei Vinylböden. Deshalb sind Fußmatten die nicht aus Gummi sind ein guter Sandschlucker und helfen bei der Pflege Ihres Vinylbodens.
Ansonsten je nach Bedarf ein- bis zweimal die Woche mit einem Mopp abstauben oder saugen.
Verwenden sie bitte keine Putzmittel die eine scheuernde Wirkung haben. Verwenden Sie einen nicht abwaschbaren biologisch abbaubaren Reiniger der keine Rückstände oder Schleier hinterlässt.

Was kostet ein Vinyl- bzw. Designboden?


So stark wie die physikalischen Eigenschaften und Aspekte des Designs wie Farbe Ausprägung und Dekor schwanken auch die Preisunterschiede.
Als ca. Preise kann man 29,- € bis 79,- €/qm annehmen. Preisangebote unter 29,- € sind auf jeden Fall in Bezug auf Weichmacher und Qualität zu prüfen.

Aus unserem Sortiment


Beratung, Liefer und Montageservice bei Design- und Vinylboden. Holzland Seibert hilft.

Als familiengeführtes Unternehmen mit über 150 jähriger Erfahrung sowie fundierte Aus- und ständige Weiterbildungen unseres Teams helfen wir von Holzland Seibert gerne weiter, falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder zu unserem Service haben. Als Holzfachhandel sind wir im Drei-Städte-Eck Heidelberg/Mannheim, Darmstadt und Miltenberg und darüber hinaus tätig.

Besuchen Sie unsere Ausstellung mit über dreihundert verschiedenen Parkett-, Kork-, Laminat-, Vinyl-, und Designböden sowie Massivholzdielen. Vinyl- und Designböden sehen im Original immer besser und anders aus als auf einem Bild. Wir stellen die richtigen Fragen damit es nach der Verlegung keine bösen Überraschungen gibt. Und in einem Beratungsgespräch haben wir bisher noch immer Tipps und Hilfe zur richtigen Sockelleiste, Türschiene und Pflege geben können. Damit sparen Sie bares Geld.