Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter!

HolzLand Seibert GmbH
Sägewerk 1 A
64711 Erbach
Tel.: 06062 - 956 180
E-Mail: info@holzland-seibert.de


Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr
und 13.30 - 18.00 Uhr
Samstags 09.00 - 13.00 Uhr


Zimmertüren preiswert, kompetent und qualitativ gut gibt es bei HolzLand Seibert

Lebolit Premium Eiche Nordic Günstige CPL-Innentür: Lebolit Premium Eiche Nordic

Mit guten Innen- bzw. Zimmertüren kann man Architektur, Design und Ausdruck einer Wohnung entscheidend mitgestalten. Wenn dann noch Werte wie Wärme- und Schalldämmung sowie Lichteinfall (bei Glastüren) stimmen, machen Zimmertüren eine Wohnung sehr gemütlich und angenehm.


Unsere Themen in der Übersicht:


Wie sind Zimmertüren mit Zargen aufgebaut und auf was muss man beim Kauf achten?

Ein Zimmertürelement besteht aus Türblatt, auch Türflügel genannt und Türzarge. Das Innenleben des Türblattes ist mit entscheidend darüber wie verzugsfähig, stabil, langlebig und schalldicht die Tür ist. Ein Türblatt ist meist 39-41 mm stark und hat einen umlaufenden Massivholzrahmen, in den der Falz und das Schloss für das Türblatt eingefräst wird. Grundsätzlich sollte die Tür mittelschwer im Gewicht sein und satt ins Schloss fallen. Vor der Entscheidung sollte man zumindest etwas über die verschiedenen Türfüllungen gehört oder gelesen haben.
Bei der Türfüllung für das Türblatt unterscheidet man zwischen:
Hohlraumfüllungen( Wabe): Eine Papier- oder Kartonagefüllung zum Beispiel in Wabenform. Sehr leicht und günstige Bauweise die die schlechteste Klima-, Bruch- und Schalldämmung aufweist. Häufig in Baumärkten zu finden.
Röhrenspanstegeinlage: (Türblattgewicht bei 985x1985 ca. 21 KG) Im Vergleich zur Wabenfüllung in Bezug auf Klima- und Bruchstabilität stabiler. Dadurch ist diese Tür auch langlebiger. Im Vergleich zur Röhrenspantür aber eben nur einzelne Stege.
Röhrenspan: (Türblattgewicht bei 985x1985 mm ca. 29 KG) Unsere meistverkaufte Türfüllung. Unter normalen Voraussetzungen gute Schall-, Klima- und Brucheigenschaften des Türblatts.
Vollspan: (Türblattgewicht bei 985x1985 mm ca. 44 KG) Achtung auf Tragfähigkeit der Bänder achten! Hohe Schall-, Klima- und Stabilitätswerte. Wird oft für Funktionstüren eingesetzt, die bestimmte Schall- oder Klimaeigenschaften aufweisen müssen.
Spezialfüllungen: (Türblattgewicht bei 985x1985 mm zwischen 65 - 85 KG und Türblattstärke von 60 mm) Mehrschichtplatten mit zusätzlichen aufrechten Stabilisatoren und Doppelfalz für Funktionstüren die genaue gesetzliche Anforderungen erfüllen müssen. Fordern Sie hierzu Ihr spezielles Angebot an.

Welche Oberfläche ist die beste für meine Zimmertür?

Die Türoberfläche bestimmt die Abriebfestigkeit und Langlebigkeit einer Zimmertür entscheidend mit. Die Vielfalt ist grenzenlos und lässt keine Wünsche offen. Beim Kauf sollte man Vor- und Nachteile der einzelnen Oberflächen kennen und abschätzen welche Eigenschaften für das eigene Projekt wichtig sind.

Zimmertüren mit CPL und HPL Oberfläche

CPL steht für Continuous Pressure Laminate. Eine Oberfläche für hohe Beanspruchung. HPL steht für High Pressure Laminate. Einsatzgebiete für HPL Türen sind zum Beispiel als Duschraumtür in einer Sporthalle. Diese Oberflächen sind Beschichtungen auf Melaminharzbasis. Der Vorteil von CPL-Türen ist, dass sie sehr kratz-, wisch- und chemikalienfest sind. Das macht sie robust im täglichen Gebrauch. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie auch licht-, flecken und hitzebeständig sind. Dadurch verfärben sie sich bei Sonneneinstrahlung kaum und ein Verziehen Ihrer CPL-Tür ist äußert gering. Ein maximales Verzugsmaß, bezogen auf die Bogenbildung, einer 1985 mm hohen Tür von 4 mm ist eben noch zulässig. Das Dekor der CPL-Türen ist echtem Furnier nachempfunden und reicht von weiß bis zu Holzarten wie Buche, Eiche und Ahorn um nur die meistgekauften zu nennen. Schlussendlich ist der Preis einer CPL-Tür meist günstiger als der einer furnierten Tür.

Zimmertüren mit Oberfläche Lack bzw. Weißlack

Für die Behandlung der Türblätter und Türzargen wird meist jede Seite mit drei Lackschichten lackiert. Von den Lacken wiederum wird zwischen Decklack und Schutzlack unterschieden. Fast alle Türen dieser Fertigungsart werden mit der Hand geschliffen und hochwertig bearbeitet. Selbstverständlich werden alle Lackmaterialien nach europäischen Qualitätsnormen hergestellt. Die so erzielten Oberflächen von Weißlacktüren sind aus gewerbehygienischer Sicht einwandfrei, dauerhaft schön, mechanisch und chemisch widerstandsfest und lichtbeständig. Ein weiterer Vorteil besteht bei der Weißlacktür darin, dass man im Vergleich zur CPL-Türen fast unendliche Gestaltungsmöglichkeiten hat und die Weißlacktür im Vergleich zur CPL-Tür meist günstiger ist. Die Montagezargen werden mit einer Grundierfolie und einem Lacksystem aus Kunstharzbasis versehen. Da diese Lacksysteme unterschiedlich sind, ist eine geringe Abweichung in Farbton und Glanzgrad nicht auszuschließen.

Zimmertüren mit Furnieroberfläche

Eine Furnieroberfläche hat vor allem den Vorteil der Natürlichkeit, und jede Tür ist ein Unikat. Die Oberfläche der Zimmertür kann lackiert und geölt werden. So kann man das Furnier von Natürlich bis hochexklusiv noch unterstreichen.

Zimmertüren aus Massivholz

Massivholztüren sind die aufwendigsten und mit am dauerhaftesten Zimmertüren. Es gibt einen Wohntrend der nur Massivholz in der Wohnung zulässt. Natürlicher und individueller kann eine natürliche Oberfläche nicht sind. Trotzdem sind alle Farbbehandlungen und Glassauschnitte möglich.

Türblatt Premium CPL Polar Pinie
CPL Nature Nussbaum sägerau mit Verano Glaseinlag
Die Zarge ist der Türaußenrahmen und verbindet das Türblatt mit Hilfe von Türbändern(zweiteilig oder dreiteilig je nach Gewicht des Türblatts) mit der Wand bzw. dem Mauerwerk. Als Verbindungsstück ist er also fest mit der Wand verbunden. Diese feste Verbindung wird bei Zimmertüren meistens mit Türschaum hergestellt der in den Zwischenraum von Zarge und Wand gespritzt wird und sich danach etwas ausdehnt und aushärtet. Bei Funktionstüren wird die Zarge zusätzlich noch mit Schrauben an der Wand/Mauerwerk befestigt. Auf die Falzseite der Zarge kommt noch eine Türdichtung, auf die das Türblatt aufschlägt. Diese Dichtung soll Lärm und Wärme dämmen. Generell gibt es je nach Bausituation Umfassungszarge, Blockzarge oder Blendzarge. In hochfrequentierten Räumen werden auf Grund der höheren Stabilität auch Stahlzargen und Holztürblätter eingesetzt.


Was kostet eine Zimmertür?

In Angeboten wird häufig nur der Preis für das Türblatt angegeben weil die Zarge je nach Stärke der Mauer verschieden dick ist. Um einen Richtpreis zu haben kann man sagen, dass man für Türblatt in weißlack(Röhrenspan), Zarge, Drückergarnitur und Montageschaum mit einem Preis ab 280,- € beim Türenkauf aufwärts rechnen kann. CPL, Stiltüren, Furnier usw. sind dementsprechend teurer.


Wie misst man eine Zimmertür aus, oder wie stelle ich fest ob ich eine Sondermaßtür benötige?

Die linke Tabellenspalte ist zum Maßnehmen für die bereits ausgebaute Tür und Zarge. Die rechte Spalte, wenn man im noch eingebauten Zustand feststellen möchte ob eine Normtür oder eine Maßtür erforderlich ist.

Maßtabelle nach DIN 18100 für gefälzte Elemente (alle Angaben in mm)

Wie wird eine Zimmertür eingebaut?

Der Einbau einer Zimmertür ist deshalb aufwendig, weil die Tür einerseits im Lot andererseits im Wasser stehen muss um sauber zu schließen. Im folgenden Film wird im Zeitraffer gezeigt wie ein Türelement aus- und eingebaut wird.

Gerne bieten wir von Holzland Seibert Aufmaß, Lieferung und Montage der Zimmertüren durch qualifizierte Handwerker an.


Wir garantieren freundliche Mitarbeiter die vorsichtig sind und die Baustelle besenrein hinterlassen.
Unsere Verlegearbeit ist erst dann abgeschlossen wenn Sie das Abnahmeprotokoll "Zur vollsten Zufriedenheit" unterzeichnet haben.

Zu unseren Serviceleistungen


Erst die Kombination aus Profi-Beratung, Zubehör, Aufmaß, Anlieferung und Montage garantiert die vollste Kundenzufriedenheit

Wie am Anfang gesagt kann die Innentür oder auch Zimmertür entscheidend zum Wohlfühlen beitragen wenn man die Details beachtet. Details sind zum Bespiel: Eckige Kante oder runde Kante? Welchen Türdrücker? Welche Bänder? Meist fängt es mit einem Blick auf unserer Homepage oder im Katalog an. Diese oder jene Tür könnte uns gut gefallen. Danach folgt meist ein Besuch beim Fachhändler um sich beraten zu lassen und wichtige Details wie zum Beispiel den passenden Türdrücker oder die richtigen Bänder zu besprechen. Nach dem Angebot kommt auf Wunsch noch das Türenaufmaß durch uns, damit Sie sicher sein können, dass alles passt. Danach die Lieferung und Montage durch einen Schreinermeisterbetrieb. Alle diese Leistungen sind frei wählbar. Besuchen Sie unsere Ausstellung mit verschiedenen Zimmertüren, Innentüren und Glastüren. Türen sehen im Original immer anders aus als online oder auf Fotos.

Und in einem Beratungsgespräch haben wir immer noch Tipps und Hilfe zum richtigen Türschaum oder Zierbekleidung geben können. Damit sparen Sie bares Geld und im idealen Fall sagen Sie beim nächsten Mal: Wenn ich Holz brauche fahre ich zu Holzland Seibert nach Erbach. Die verstehen was ich möchte!


Das könnte Sie auch interessieren

Glastüren


Glastüren

Haustüren


Haustüren

Türdrücker


Türdrücker